Pressemitteilung

Berührungslose Sicherheitsschalter von norelem

Von: norelem Normelemente AG

Berührungslose Sicherheitsschalter von norelem
Berührungslose Sicherheitsschalter von norelem

Startdatum:  16. Februar 2022 08:41

Enddatum:  31. Dezember 2022 08:41

Die Produkte erlauben eine Verbesserung der Betriebssicherheit in Maschinen und Anlagen.

Die Sicherheitsschalter von norelem ermöglichen es, den Zugang zu Werkzeugmaschinen und Fertigungsstraßen sicher zu gestalten. Sie sind robust, arbeiten extrem zuverlässig und lassen sich in Maschinenkomponenten nach internationalen Sicherheitsrichtlinien integrieren.
 
Sicherheitsschalter sind für Schutzabdeckungen wie Türen, Klappen und Hauben konzipiert. Die Vorrichtung besteht aus zwei Teilen, dem Leseknopf und dem Betätiger. Der Lesekopf wird am feststehenden Teil der Schutzeinrichtung montiert und über eine Zuleitung mit der Steuerung verbunden. Der Betätiger hat seinen Platz am beweglichen Teil der Schutzeinrichtung. Die Maschine kann nur dann in Betrieb genommen werden, wenn der Sicherheitskreis – sprich die Schutztür – geschlossen ist. Ein Öffnen der Tür führt automatisch zum sicheren Abschalten der Anlage.
 
norelem bietet Sicherheitsschalter in den Ausführungen „magnetisch codiert“ und „RFID-codiert“ an. Beide Ausführungen arbeiten berührungslos, sodass ein mechanischer Verschleiß vermieden wird. Der Vorteil für den Anwender: weniger Wartungsaufwand und eine längere Lebensdauer.
 
Die magnetisch codierten Sicherheitsschalter nutzen ein codiertes Magnetsystem mit hohem Schaltabstand und großer Toleranz gegenüber einem möglichen Versatz oder Vibrationen an der Schutztür. Eine Aktivierung kann ausschließlich mit einem passenden Betätiger erfolgen. Auf diese Weise ist ein hoher Manipulationsschutz gewährleistet. Die Elektronik befindet sich in einem vollständig vergossenen Gehäuse. Je nach Ausführung wird der Schaltzustand über eine LED angezeigt. Diese Sicherheitsschalter sind vollständig staub- und wassergeschützt (Schutzart IP 67) und erfüllen die Normen ISO 13849-1, IEC 60947-5-3 sowie BG-GS-ET-14.
 
Die RFID-codierten Sicherheitsschalter arbeiten ebenfalls berührungslos über RFID. Anwender können bis zu 31 Sensoren in Reihe schalten – so sind diese Produkte auch für Anlagen geeignet, bei denen mehrere Schutztüren zu überwachen sind. Es stehen zwei Betätigungsweisen zur Verfügung: Die universelle Codierung, bei der jeder geeignete Betätiger vom Sicherheitsschalter erkannt wird. Die Alternative ist die individuelle Codierung: Hierbei müssen die Betätiger dem Sicherheitsschalter durch einen Anlernvorgang bei der Inbetriebnahme zugeordnet werden, um erkannt zu werden. Die RFID-codierten Sicherheitsschalter sind ebenfalls vollständig staub- und wassergeschützt (Schutzart IP 67) und erfüllen die Normen ISO 13849-1, IEC 60947-5-3, EN62061 sowie IEC 61508.