Waldmann Lichttechnik GmbH

ENGINEER OF LIGHT

Benkenstrasse 57
5024 Küttigen
Schweiz

Firmenbeschreibung


Geschäftstätigkeit:
Beratung und Planung von Beleuchtungsanlagen für Industrie, Gewerbe, Verwaltungen, Büros, Krankenhäuser und Altersheime.

Suchbegriffe:
Lichttechnik, Licht, Leuchten, Lampen, Waldmann,Arbeitsplatzbeleuchtung,Arbeitsplatzleuchten,Aufbauleuchten,Aussenbeleuchtung,Beleuchtung,Büroleuchten,Büroleuchte, Bestrahlungsgeräte,,Deckenleuchten,Industrieleuchten,Lichttechnik,Lupenleuchte,Lupenleuchten,Maschinenleuchten, LED-Maschinenleuchten,Medizinleuchten,Medizintechnik,Pendelleuchte,Pendelleuchten,Rohrleuchten,Schreibtischleuchten,Schreibtischleuchte,Speziallampen,Standleuchten,Stehleuchte,Stehleuchten,UV Lampe,UV Lampen,UV-Therapie,Waldmann Lichttechnik,Wandleuchten, Lichttechnik, Licht, Lampen, Arbeitsplatzleuchten, Beleuchtung, Halogenleuchten, Industrieleuchten, LED-Leuchten, LED Leuchten, Leuchte, Licht, Maschinenleuchten, Schreibtischleuchte, Stehleuchte, Stehleuchten, Phototherapie, LED, LED-Maschinenleuchte

Muttergesellschaft:
• Herbert Waldmann GmbH & Co. KG,, D-78057 Villingen-Schwenningen (DE), Tel: 0049 7720 601 100, Fax: 0049 7720 601 290

Vertretungen:
• Derungs Licht AG,, Hofmattstrasse 12 9200 Gossau, Tel: 0041 71 388 11 66, Fax: 0041 71 388 11 77

Revisionsstelle:
• Herzog Treuhand AG, Stein AG

Allgemeine Informationen

  • Gründungsjahr

    1979

  • Handelsregister-Nr.

    CHE-105.789.536

  • Rechtliche Hinweise

    Gesellschaft mit beschränkter Haftung

  • Art des Unternehmens

    Hauptsitz

  • MwSt.

    CHE-105.789.536 MwSt

  • Fax

    +41 62 839 12 99

  • Webseite

    http://www.waldmann.com

Marken

  • Waldmann 

  • Derungs 

  • Illutec 

Produkte

63 Produkte

Video

Banken

  • UBS AG, Bahnhofstrasse 61, 5001 Aarau, Swift: UBSWCHZH50A

Organisationen

  • Member Minergie

Import

Region: Westeuropa

Qualitätszertifikate

  • Typ:

    ISO 9001

News

iF Award 2017 für ROCIA.focus

29. März 2017

Waldmann hat den diesjährigen iF DESIGN AWARD gewonnen und zählt somit zu den Preisträgern des weltweit renommierten Design-Labels. Prämiert wurde die LED-Gestängeleuchte für Maschinen ROCIA.focus.   Der iF DESIGN AWARD wird einmal im Jahr von Deutschlands ältester unabhängigen Designinstitution, der iF International Forum Design GmbH in Hannover, vergeben.   Die gemeinsam von Waldmann und oco_design entwickelte LED-Maschinenleuchte ROCIA.focus konnte die 58-köpfige, unabhängige, internationale Expertenjury durch ihr Zusammenspiel aus funktionalem und zeitlosem Design mit innovativer Lichttechnik überzeugen. Selbst im besonders rauen industriellen Umfeld wie beispielsweise in Werkzeug-, Holzbearbeitungs- oder Textilmaschinen bietet sie punktgenau fokussierbares Licht. Ihr exakt einstellbares Gestänge, die Optiken mit unterschiedlichen Abstrahlwinkeln und eine flickerfreie Dimmung ermöglichen eine optimale Kontrolle der Kraft aus modernsten High-Power-LEDs. Leuchtenkopf und Gestänge aus schwarz lackiertem Aluminium geben der ROCIA.focus ihr einzigartiges Erscheinungsbild.   Die Zahl der Bewerber war groß: Die Juroren hatten unter 5.575 Einreichungen aus 59 Ländern das begehrte Gütesiegel zu vergeben.

Ausgezeichnetes biologisch wirksames Licht

14. März 2017

Waldmann hat den German Design Award 2017 für die von Jürgen Schubert designte Stehleuchte LAVIGO in Kombination mit dem Lichtmanagement-System PULSE VTL für eine biologisch wirksame Beleuchtung am Büroarbeitsplatz erhalten. Die Beleuchtung orientiert sich an der Dynamik des natürlichen Tageslichts und unterstützt so die innere Uhr des Menschen. Dazu bildet der Indirektanteil der LAVIGO Stehleuchte den Tageslichtverlauf über unterschiedliche Lichtfarben in einer festen Regelkurve nach. Je nach Tageszeit werden so die natürlichen Impulse gesetzt, beginnend mit der Aktivierung am Morgen durch höhere Blauanteile im Licht. So werden Leistungsfähigkeit, aber insbesondere auch das Wohlbefinden am Arbeitsplatz positiv beeinflusst. Der Direktanteil hat mit 4000 Kelvin eine neutrale Lichtfarbe. Der Nutzer kann diesen Anteil nach seinen Bedürfnissen schalten und dimmen. So entsteht der bestmögliche visuelle Komfort am Arbeitsplatz. Das System funktioniert autark, ohne notwendige Anbindung an das Gebäudemanagement.

Kundenspezifische Lösung mit LAVIGO Stehleuchten

26. Januar 2017

Als markantes Eckgebäude mit geschwungener Fassade und viel Glas präsentiert sich das neue Technologiezentrum der MANN+HUMMEL GmbH. Für die modern gestalteten Bürobereiche entwickelte Waldmann eine neue Variante der LAVIGO Stehleuchte, die sich optimal in das Gebäudekonzept integriert. Um auch in Zukunft flexibel mit der Konfiguration der Arbeitsplätze zu bleiben, sollte das Beleuchtungskonzept auf Stehleuchten basieren. In enger Zusammenarbeit zwischen Waldmann und MANN+HUMMEL entstand eine LAVIGO Stehleuchte mit besonderen Maßen. So wurde für die Büroarbeitsplätze das bis dato leistungsstärkste Mitglied der Stehleuchten-Familie LAVIGO mit 16.000 Lumen und einem langem, schmalen Leuchtenkopf entwickelt. Die Leuchten eignen sich besonders für die tiefen Räume und sind auf eine normgerechte Ausleuchtung zwei großer Schreibtischflächen mit bis zu 1,80 Meter Tiefe ausgelegt. Ein weiterer Punkt, der den Entscheidungsträgern besonders wichtig war, ist die hohe Lichtqualität. Über die weit über den Arbeitsplatz hineinragende Platzierung erzeugen die LAVIGO Stehleuchten bei MANN+HUMMEL den Eindruck eines besonders gleichmäßigen Lichts. Neben hoher Lichtqualität sollte die Leuchte auch hochwertiges Design und intelligente Technik an den Arbeitsplatz bringen. Alle Leuchten sind mit Tageslicht- und Präsenzsensorik ausgestattet, sodass die Beleuchtung automatisch angeht, wenn der Arbeitsplatz besetzt ist und wieder ausgeht, wenn er beispielsweise für Besprechungen verlassen wird. Die Beleuchtungsstärke richtet sich nach dem einfallenden Tageslicht, das nur bei Bedarf automatisch ergänzt wird. Die Direkt- und Indirektanteile des Lichts sind getrennt dimmbar und ermöglichen ebenfalls eine manuelle, individuelle Einstellung der Beleuchtung. Dies ist über das leicht erreichbare und multifunktionale Bedienelement jederzeit möglich. So kann sich jeder Mitarbeiter die Beleuchtung nach seinen individuellen Anforderungen einstellen. Das erhöht die ergonomische Qualität und den Wohlfühlfaktor an den Arbeitsplätzen.

Medizintechnikunternehmen setzt auf Lichtlösungen von Waldmann

16. Januar 2017

Entsprechend der eigenen Unternehmensphilosophie setzte das Medizintechnikunternehmen Medwork bei der Erstellung seines Neubaus auf Nachhaltigkeit und Produkte „Made in Germany“. Sämtliche Beleuchtungslösungen wurden konsequent auf LED umgestellt. Die Wahl fiel sowohl für die Fertigung als auch die Büros auf effiziente Lichtlösungen von Waldmann. Der Leuchtenhersteller überzeugte mit kompetenter Beratung und hochwertiger Beleuchtung Made in Germany. Für die Umstellung auf LED-Leuchten war nicht nur die Steigerung der Energieeffizienz, sondern auch der wartungsfreie Betrieb ausschlaggebend. Mit der Errichtung eines zweiten Produktionsgebäudes lag die Einführung von LED-Hallenleuchten auf der Hand. Hier überzeugte das Waldmann Lichtbandsystem TAUREO. Es ist energieeffizient, wartungsarm, leicht montierbar und zudem sehr flexibel. Mit Tageslicht- und Präsenzsensorik, die das Licht automatisch regeln, schöpft Medwork zusätzliche Energiesparpotenziale aus. Präsenzsensoren ermöglichen es, wenig genutzte Bereiche, wie etwa Ankleide oder Sanitärbereiche, nicht ständig komplett auszuleuchten. Waldmann erstellte für Medwork eine genaue Analyse der Anforderungen, die unter anderem die Maße der zu beleuchtenden Räume, wie die Höhe, den Tageslichteinfall, die Ausstattung und die dort zu verrichtenden Tätigkeiten berücksichtigt. Daraus wurde das Zwei-Komponenten-Beleuchtungskonzept entwickelt. Es vereinbart optimale Sehbedingungen und hohe Energieeffizienz. Während an den Arbeitsplätzen Beleuchtungsstärken von bis zu 1.000 Lux zur Verfügung stehen, wird keine Energie für eine unnötig starke Ausleuchtung des gesamten Bereichs verschwendet. Für die Medwork-Mitarbeiter ist die ergonomische Zwei-Komponenten-Beleuchtung besonders angenehm. Über die Dimm-Funktion lässt sich die Lichtmenge der arbeitsplatzbezogenen Beleuchtung – mit TAMETO Systemleuchten und TANEO Gestängeleuchten – jederzeit an Sehaufgabe und individuelle Bedürfnisse anpassen. Auch in den Bürobereichen setzt Medwork mit ATARO LED-Steh- und Tischaufbauleuchten auf Beleuchtungslösungen von Waldmann.

Inspiration durch biodynamisches Licht in feco-Feederle Büros

25. November 2016

Größtmögliche Offenheit und gleichzeitig Rückzugsmöglichkeiten – diese scheinbaren Gegensätze vereint die neue Bürolandschaft „IdeenReich“ der Unternehmensgruppe feco-Feederle. Das Konzept sieht ein inspirierendes Ambiente für die Mitarbeiter vor, das mit einer ansprechenden Beleuchtungslösung unterstrichen wird: LAVIGO Stehleuchten mit biodynamischem Licht von Waldmann. Ziel des Familienunternehmens war es, alle bislang auf dem Firmenareal auf drei Gebäude verteilten Büroarbeitsplätze in einem Gebäude zusammenzuführen. Dazu gestaltete es im 700 Quadratmeter großen zweiten Obergeschoss des feco-forums eine neue Bürolandschaft mit 36 Arbeitsplätzen. Die Bürofläche wurde anhand des von feco-Feederle entwickelten Konzeptes „Büros der Zukunft“ geplant, das fünf Flächenmodule für Teamarbeit, Konzentration, Kommunikation, Meeting und Inspiration anbietet. An den 36 Arbeitsplätzen sorgen LAVIGO Stehleuchten von Waldmann für ein angenehmes Ambiente. Sie sind mit dem Lichtmanagementsystem PULSE VTL für eine biodynamische Beleuchtung ausgestattet. Indem die Stehleuchten den natürlichen Verlauf des Tageslichts mit entsprechender Farbtemperatur und Beleuchtungsstärke im indirekten Lichtanteil simulieren, unterstützen sie den biologischen Rhythmus der Mitarbeiter und erweitern somit die emotionalen und ergonomischen Aspekte der Lichtqualität zur nachhaltigen Stärkung des Wohlbefindens. Die Beleuchtungsstärke im direkten Lichtanteil kann der Nutzer seinen Anforderungen entsprechend einstellen. Die Leuchte speichert die Einstellung und reguliert das künstliche Licht entsprechend des Tageslichts. Darüber hinaus sind die Stehleuchten mit Präsenzmeldern ausgestattet. Verlässt der Mitarbeiter den Arbeitsplatz, schalten sich die Leuchten ab.


Neue LED-Rohrleuchten von Waldmann

23. November 2016

Für den Einsatz in Maschinen und Produktionsanlagen hat Waldmann die LED-Rohrleuchten RL 70 LE und für enge Platzverhältnisse die RL 40 LE entwickelt. In verschiedenen Längen sind die Leuchten selbst für anspruchsvolle Anwendungen ausgelegt. Außerdem eignen sie sich für einen 1:1 Austausch konventioneller Waldmann-Rohrleuchten. Die RL 70 LE ist mit Leuchtenkörper aus Borosilicatglas und neutralweißem Licht erhältlich. Sie ist gegenüber vielen Medien wie Ölen oder Kühlschmierstoffen chemisch beständig. Eine weitere Variante der 70-mm-Leuchten und die 40-mm-Leuchten zeichnen sich durch eine besonders hohe Zuverlässigkeit aus. Grundlage dafür sind die Gehäusetechnik aus schlagzähem Kunststoff und die eingesetzten tageslichtweißen LEDs, die einen Dauerbetrieb ohne Leuchtmittelwechsel ermöglichen. Sie sind bestens für einen Einsatz unter hohen mechanischen und thermischen Belastungen geeignet. Ein direkter Anschluss an Maschinenspannung über Schnellverbinder erleichtert die Inbetriebnahme. Für größere beleuchtete Flächen sind verkettbare Varianten verfügbar.

Pendelleuchte VIVAA RING

10. November 2016

Mit der Pendelleuchte VIVAA Ring ergänzt Waldmann eine elegante und gleichzeitig raffinierte Leuchte innerhalb der mit dem red dot award ausgezeichneten Leuchtenfamilie VIVAA. Die Neuheit ist auch mit biodynamischer Beleuchtung erhältlich. Repräsentative Empfangs- und Aufenthaltsbereiche sind die Visitenkarte einer Einrichtung. Mit einer modernen und lichttechnisch herausragenden Raumleuchte kommt die Architektur noch stärker zur Geltung. VIVAA Ring hat einen Durchmesser von 600 mm und einen nur 36 mm hohen Leuchtenkörper. Durch die filigrane Abpendelung schwebt die Leuchte förmlich im Raum. Das Seilpendel ist stufenlos bis 150 cm abhängbar und ist somit auch für die Befestigung an Dachschrägen geeignet. Dank neuester LED-Technologie und lichtverstärkender Entblendung erreicht die VIVAA Ring eine hohe Lichtausbeute von bis zu 111 lm/W. Das bezeugt eine hohe Energieeffizienz und macht weniger Leuchten für eine normgerechte Ausleuchtung erforderlich. Der hohe indirekte Lichtanteil sorgt für eine optimale Lichtverteilung im Raum und schafft eine freundliche Atmosphäre. Optionale Ausstattungskomponenten wie DALI, biodynamisches Lichtmanagement VTL, Notlicht und Sensor für Präsenzsteuerung und Konstantlichtregelung erweitern den Komfort zusätzlich.

Neue LAVIGO Stehleuchten zur fensterseitigen Platzierung

24. Oktober 2016

Zwei neue Varianten der LED-Stehleuchte LAVIGO von Waldmann begegnen durch lichttechnische und formale Anpassungen dem wiederkehrenden Architektenwunsch, Leuchten fensterseitig zu platzieren. Stehleuchten werden zur optimalen Lichtnutzung idealerweise raummittig am Schreibtisch platziert. Architekten bevorzugen häufig eine fensterseitige Platzierung aus ästhetischen Gründen. Die neue LAVIGO Stehleuchte ist deshalb mit einem asymmetrischen indirekten Lichtanteil ausgestattet. Durch die Lichtlenkung in den Raum kommt bei fensterseitiger Platzierung das komplette Lichtpaket dort an, wo die Sehaufgaben stattfinden und geht nicht nach Außen verloren. Eine besonders schöne Lichtwirkung erzeugt die neu eingesetzte Edge Light Technologie mit der homogen leuchtenden Lichtaustrittsfläche. Die Leuchte hat ein starkes Leistungspaket von etwa 14.000 Lumen. Die zweite Variante zeichnet sich durch einen langen, schmalen Leuchtenkopf aus und ist mit 16 000 Lumen die bislang leistungsstärkste Stehleuchte von Waldmann. Über die weit über den Arbeitsplatz hineinragende Platzierung erzeugt diese LAVIGO den Eindruck eines besonders gleichmäßigen Lichts. Beide Neuheiten sind mit aktuellen Light-Engines ausgestattetet und stellen eine lichttechnische Evolution der bisherigen Leuchtenfamilie dar. Ihre gesteigerte Lichtausbeute von 130 Lumen pro Watt bezeugt dabei die hohe Energieeffizienz. Die Leuchten eignen sich besonders in tiefen Räumen und sind auf eine normgerechte Ausleuchtung zwei großer Schreibtischflächen mit bis zu 1,80 m Tiefe ausgelegt. Beide Varianten sind mit einem PULSE PIR Bewegungs- und Tageslichtsensor ausgestattet und in den Farben Weiß und Silbermetallic erhältlich.

Biodynamisches Licht für Raumleuchten

18. Oktober 2016

Waldmann hat mit PULSE NET eine externe Steuerung für die Nutzung von biodynamischem Licht in Raumleuchten entwickelt, die sich durch eine außergewöhnlich einfache Installation auszeichnet. Die natürliche Lichtwirkung des Waldmann Lichtmanagement-Systems PULSE VTL für eine biodynamische Beleuchtung kann dank der externen Steuerung PULSE NET ohne großen Aufwand in Kombination mit Raumleuchten wie der neuen IDOO Familie von Waldmann genutzt werden. Dazu werden mehrere Leuchten über DALI mit PULSE NET verbunden. Hier ist der Tagesverlauf auf einer SD-Karte hinterlegt, sodass die Leuchten das der jeweiligen Tageszeit entsprechende natürliche Licht simulieren. Die Steuerung wird gebäudeseitig montiert und liefert mehreren Leuchten in Echtzeit Informationen zu Lichtniveau und Lichtfarbe. Die biologische Wirkungsweise wird vor allem durch den homogenen Lichteindruck der vernetzten Leuchten erzielt. Die Anpassung von Lichtfarbe und Helligkeit wird im direkten und indirekten Lichtanteil erzeugt. Das System lässt sich nach dem Prinzip Plug & Light über eine fünfadrige Leitung besonders einfach in Betrieb nehmen. Ein Einlesen der einzelnen Leuchten sowie das Hinterlegen von Zeitplänen und Gruppen entfallen komplett. Auch die Anbindung der Leuchten an eine Gebäudeautomation ist nicht notwendig. Dadurch eignet sich die Steuerung bereits für kleinere Installationen.

Hallentiefstrahler ACANEO

18. Oktober 2016

Die Leuchtenspezialisten Waldmann und Hella haben ein System entwickelt, das unterschiedliche Raumsituationen mit bis zu 30 Metern Höhe berücksichtigen kann und leicht zu installieren ist: ACANEO. Der außergewöhnlich leichte und blendfreie Hallentiefstrahler wurde bereits mit dem Red Dot Design Award 2016 ausgezeichnet. Damit die Beleuchtung Raumsituation, Umfeld und Tätigkeiten berücksichtigt, haben die Lichtingenieure den Hallentiefstrahler so entwickelt, dass zahlreiche Komponenten variabel kombinierbar sind. So sind Lichtstrom und Lichtfarbe wählbar. Außerdem gibt es sowohl eine tief- als auch eine breitstrahlende Optik. Beide Möglichkeiten erzeugen maximale Homogenität und eine geringe Blendung, die derzeit einzigartig auf dem Markt ist. ACANEO ist je nach Bedarf schaltbar oder stufenlos dimmbar und verfügt über eine DALI Schnittstelle. Auch in staubiger, feuchter und ölhaltiger Luft funktioniert das Lichtsystem zuverlässig. Es gibt keine Kühlrippen, sodass das Verschmutzungsrisiko deutlich sinkt und die Kühlung jederzeit zuverlässig funktioniert. Der „Constant Light Output“ kompensiert den Lichtstromrückgang über die gesamte Lebensdauer. So bleibt diese selbst mit Umgebungstemperaturen bis zu 70 °C bei 60.000 h stabil. Die Inbetriebnahme von ACANEO ist besonders leicht zu handhaben. Denn dank außergewöhnlich niedrigem Gewicht und durchdachter Befestigung ist sie in wenigen Minuten montiert. Dazu trägt auch bei, dass die Leuchte mit Stecker komplett vormontiert oder mit Anschlusskabel versehen ist.

Waldmann auf der Orgatec 2016

5. September 2016

Der Pionier für biodynamische Beleuchtungslösungen Waldmann stellt auf der diesjährigen Orgatec vom 25.-29. Oktober in Köln verschiedene Leuchtenneuheiten für ein natürliches Lichterlebnis im Büro vor. Der Hersteller setzt sein Lichtmanagement-System PULSE VTL für eine biodynamische Beleuchtung auf der Messe in Szene. Dabei laufen die Veränderungen von Helligkeit und Lichtfarbe im Tagesverlauf analog dem natürlichen Licht im Zeitraffer ab: von tageslichtähnlichen 6.500 Kelvin am Morgen zum Aktivieren bis hin zu warmweißen 3.000 Kelvin für eine gemütlichere Atmosphäre am Abend. Alle auf der Orgatec gezeigten Neuheiten sind optional mit biodynamischer Beleuchtung verfügbar: Die besonders flache Pendelleuchte IDOO.pendant von Designer Burkhard Schlee sorgt mit ihrem direkten Lichtanteil für ein gleichmäßiges, blendfreies Licht am Bildschirmarbeitsplatz, während der breit strahlende Indirektanteil ein angenehmes Lichtambiente im Raum schafft. Dank des modularen Systemaufbaus der direkt und indirekt leuchtenden IDOO.line können über eine werkzeuglose Kombination aus Start-, Mittel- und Endleuchten unterschiedliche Beleuchtungskonzepte für Büros verschiedener Größen verwirklicht werden. Auch die innovative Ein- und Anbaubauleuchte IDOO.fit sorgt mit einem nach unten gerichteten Direktanteil und einem weichen, indirekten Licht zur Seite, für eine außergewöhnliche Optik und ein angenehmes Lichtambiente. Zusätzlich wurde die gemeinsam mit Jürgen Schubert, Structurelab Architekten Düsseldorf, entwickelte Leuchtenfamilie LAVIGO um eine Pendelleuchte ergänzt.   Sie finden Waldmann auf der Orgatec in Halle 8.1, Stand B040.




ROCIA - Technik in Perfektion

20. Juni 2016

Mit der neuen Leuchtenfamilie ROCIA bringt Waldmann gleich eine ganze Reihe vielseitig einsetzbarer Leuchten auf den Markt. In der technisch hochentwickelten und robusten ROCIA steckt die langjährige Erfahrung im industriellen Beleuchtungsbereich des Engineer of Light. 

ROCIA überzeugt durch ihre einzigartige Widerstandsfähigkeit: Die Vollmetallausführung sorgt für eine hohe mechanische und chemische Belastbarkeit, die vollständig geschlossene Bauweise verhindert zudem das Eindringen von Flüssigkeiten, Staub oder Fremdkörpern und schützt Elektronik und Elektrik vor Beschädigungen. Diese Eigenschaften und die wartungsfreie LED-Technologie verleihen ROCIA eine extrem lange Lebensdauer.

ROCIA.focus – Punktlicht für maximalen Komfort
Ob zweiteiliges Gestänge mit Federentlastung im Fußgelenk, elastischer Flexschlauch mit zusätzlichem Kopfgelenk oder Gelenkkopf mit einstellbarer Friktion: ROCIA.focus lässt sich punktgenau positionieren und bringt das Licht ganz genau dorthin, wo es benötigt wird. Der wählbare Abstrahlwinkel von 10° oder 40° ermöglicht eine optimale Anpassung an Umgebung und Sehaufgabe.

ROCIA.planar – Flächenlicht für höchste Ansprüche
Die Flächenleuchte ROCIA.planar überzeugt alle Praktiker durch ihre Vollmetallausführung mit schlagzäher Blende und hoher Schutzart. Das 3D-Kopfgelenk, die hohe Beleuchtungsstärke und die hervorragende Lichtqualität garantieren exakte Einstellbarkeit und setzen Maßstäbe in puncto Ergonomie. Durch das integrierte Netzteil kann die Leuchte direkt an eine Netzspannung von 100 – 240 VAC angeschlossen werden.




Leuchtenfamilie IDOO

21. März 2016

Mit IDOO schöpft Waldmann Arbeitsplatz- und Raumpotenziale voll aus und bietet Fachplanern und Endkunden ganzheitliche Lösungen, die den Ansprüchen einer modernen Bürobeleuchtung gerecht werden. Im Mittelpunkt steht dabei die Verbindung von biodynamischer Tageslichtnachführung mit maximaler Energieeffizienz.   Designer Burkhard Schlee, der mit Waldmann schon die mehrfach ausgezeichnete Arbeitsplatzleuchte PARA.MI entwickelt hat, setzte bei IDOO auf eine diskrete Optik sowie hohe Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit. Die LED-Pendelleuchte IDOO.pendant fügt sich mit einer auffallend flachen Bauform und zurückhaltendem Design in jedes Bürokonzept ein. Der Direktanteil sorgt für ein gleichmäßiges, blendfreies Licht am Bildschirmarbeitsplatz, während der breitstrahlende Indirektanteil ein angenehmes Lichtambiente im Raum schafft. Mit Ausführungen als Einzel- und verkettbare Leuchte löst IDOO.pendant verschiedenste Lichtanforderungen im Büro.   Für noch mehr Vielseitigkeit sorgt das Linearsystem IDOO.line: Die LED-Lichtlinie mit direktem und indirektem Lichtaustritt sowie effizienzsteigernder Reflektortechnologie  ermöglicht eine normgerechte und homogene Büroausleuchtung. Dank des modularen Systemaufbaus von IDOO.line lassen sich verschiedene Start-, Mittel- und Endleuchten flexibel und werkzeuglos miteinander verbinden. Dieses hohe Individualisierungspotential ermöglicht variantenreiche Umsetzungen unterschiedlicher Beleuchtungskonzepte für Büros verschiedener Größen in einem durchgängigen Design. Das vielseitige Linearsystem überzeugt mit reduzierter Eleganz und klaren Linien. Dabei ist das System mit herausragenden Lichtausbeute von 105 Lumen pro Watt auch in Sachen Energieeffizienz führend.   Die innovative Ein- und Anbaubauleuchte IDOO.fit rundet die neue Produktfamilie ab. Ihre duale Lichtstärkeverteilung mit einem nach unten gerichteten Direktanteil und einem weichen, indirekten Licht zur Seite sorgt für eine außergewöhnliche Optik und ein besonderes angenehmes Lichtambiente: Leuchte und Licht verbinden sich dabei besonders harmonisch mit der Raumarchitektur.



Leuchtenfamilie LAVIGO erweitert

21. März 2016

Die im Jahr 2014 vorgestellte Produktfamilie LAVIGO wird noch variantenreicher: Auf der Light + Building im März diesen Jahres stellte Waldmann erstmals eine LAVIGO Pendelleuchte vor. Wie die etablierten Steh- und Tischaufbauleuchten der Produktfamilie zeichnet sich auch die Neuheit durch klare Linien und schlichte Eleganz aus. Das Design der LAVIGO von Jürgen Schubert, Structurelab Architekten Düsseldorf, versteht sich als ideale Symbiose von Identität, Funktionalität und Schlichtheit. Alle wesentlichen Bauteile der Leuchte sind der einfachen Form des Rechtecks mit leicht abgerundeten Kanten nachempfunden. Dabei bietet auch die neue Pendelleuchte mit verschiedenen Leistungsstufen und einer Lichtausbeute von mehr als 100 Lumen pro Watt anforderungsgerechte Energieeffizienz.   Besonders hohen Sehkomfort bietet LAVIGO in Kombination mit dem Lichtmanagementsystem PULSE VTL. So profitieren auch Büroarbeiter, die einen Großteil des Tages in Innenräumen verbringen, von einem natürlichen Lichterlebnis. Das unterstützt den menschlichen Schlaf-Wach-Rhythmus, fördert das Wohlbefinden und die Konzentrationsfähigkeit. Waldmann ist seit jeher Vorreiter im Bereich der biodynamischen Beleuchtung. Das Unternehmen setzt das eigens entwickelte Lichtmanagementsystem PULSE VTL schon seit mehr als elf Jahren im Bereich Pflege und Gesundheit ein. Mit dieser langjährigen Erfahrung und gebündeltem Fachwissen unterstützt Waldmann Kunden und Planer bei der Umsetzung zeitgemäßer Lichtkonzepte.

Hallentiefstrahler ACANEO

21. März 2016

ACANEO –  ein gemeinsames Entwicklungsprojekt der Lichtspezialisten Waldmann und Hella ist ein Tiefstrahler für die flächige Grundausleuchtung von sehr hohen Räumen. Geeignet für Produktionshallen und vor allem für Logistikhallen mit bis zu 30 m Höhe, erweist sich der Tiefstrahler als äußerst lichtstark und effizient. Dank eines einzigartigen Gehäusekonzeptes ist die ACANEO auch in extremen Umweltbedingungen wie hohen Umgebungstemperaturen und ölhaltiger Luft einsetzbar. Eine optimierte Lichttechnik sorgt für eine homogene Hallenausleuchtung mit geringer Blendung. Zur Auswahl stehen drei Leistungsklassen, drei Lichtfarben sowie schalt- und dimmbare Varianten. Als ganzheitlicher Lichtpartner für die Beleuchtung von Maschinen, Arbeitsplätzen und Industriehallen bietet Waldmann nach dem etablierten LED-Lichtbandsystem TAUREO mit ACANEO nun auch eine raumbezogene Beleuchtungslösung für besonders hohe Gewerbehallen an.   ACANEO: robust, effizient und flexibel Mit modernster LED-Technologie, einer Lichtausbeute von bis zu 140 lm/W und einer Lebensdauer von mehr als 60.000 Stunden (L80B10) überzeugt ACANEO in Sachen Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit. Die optimierte Lichttechnik mit einer eigens entwickelten Facettenoptik sorgt für eine homogene Hallenausleuchtung mit geringer Blendung. Der Tiefstrahler funktioniert zuverlässig in staubiger, feuchter sowie ölhaltiger Luft und ist auch bei Temperaturen über 50 Grad Celsius einsetzbar. Dank eines modularen Systems ermöglicht ACANEO zudem höchste Flexibilität: Zahlreiche Komponenten und Varianten von Lichtstrom, Optik, Lichtfarbe, Technik und Anschlussleitung lassen sich nach Bedarf zu einer maßgeschneiderten Lichtlösung kombinieren.

Waldmann auf der Light & Building 2016

2. Februar 2016

Mit dem Thema „Human Centric Lighting“ stellt die Light & Building den Mensch und seine biologischen Lichtbedürfnisse in den Fokus. Der Leuchtenhersteller Waldmann gilt auf diesem Gebiet als Pionier. Seit über 11 Jahren beschäftigt sich das Unternehmen bereits mit der dritten Dimension des Lichts und setzt das eigens entwickelte Visual Timing Light erfolgreich in der Pflege und im Büro ein. Auf der Light & Building stellt Waldmann sein ausgebautes Produktportfolio in den Bereichen Pflege, Klinik, Industrie und Büro der breiten Öffentlichkeit vor und macht in einem speziell konstruierten Showroom biodynamisches Licht für Besucher erlebbar.   Sie finden Waldmann auf der Light & Building 2016 in Halle 3.1, Stand B31



Biodynamische Beleuchtung in der Firmenzentrale der Erber Group

26. Januar 2016

Die Erber Group mit Sitz in Niederösterreich hat sich in den vergangenen Jahren zu einem weltweit führenden Anbieter der Biotechnologiebranche entwickelt. Mit Standorten in Singapur, den USA und weltweit über 1600 Mitarbeitern setzt die Erber Group neue Maßstäbe in der Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit sowie  im Pflanzenschutz. Dass dem Konzern nicht nur Tiere und die Umwelt am Herzen liegen, sondern auch das Wohlbefinden der eigenen Mitarbeiter, beweist die neue Firmenzentrale in Getzersdorf. Der Neubau ist das erste Platinum LEED zertifizierte Gebäude in Österreich. Dieses Zertifikat zeichnet nur solche Gebäude aus, die durch eine extrem ökologische und nachhaltige Bauweise ein Vorbild in Sachen „Green Building“ sind. Die 11.000 Quadratmeter weite Bürofläche soll laut CEO Christian Seiwald auch ein Zeichen der besonderen Wertschätzung für die Mitarbeiter sein. "Wir wollen bestmögliche Arbeitsbedingungen für höchstmögliche Motivation bieten", so der Vorstandsvorsitzende. Und die Arbeitsbedingungen können sich durchaus sehen lassen: Damit es den Mitarbeitern im Innenbereich nicht an natürlichem Tageslicht mangelt, kommen LAVIGO VTL Leuchten von Waldmann zum Einsatz.
Das von dem Engineer of Light entwickelte Lichtmanagementsystem VTL bringt die Dynamik des natürlichen Tageslichts und dessen positive Wirkung direkt an den Büroarbeitsplatz. Die Intensität und Lichtfarbe des indirekt von der Leuchte erzeugten Lichts variieren hierfür zwischen tageslichtähnlichen 6.500 Kelvin am Morgen zum Aktivieren und warmweißen 3.000 Kelvin für eine gemütlichere Atmosphäre am Abend. Dieser Ablauf kommt natürlichem Licht am nächsten und beeinflusst positiv die Hormonproduktion und den biologischen Rhythmus der Mitarbeiter. Für den bestmöglichen visuellen Komfort ist der Anteil des direkten, neutralen Arbeitslichts mit konstanten 4 000 K Farbtemperatur individuell einstellbar. Damit nicht nur die Mitarbeiter in Österreich in den Genuss einer biodynamischen Beleuchtung kommen, plant die Erber Group den Einsatz von LAVIGO VTL Leuchten an allen Standorten.


Neue Maschinenleuchte MACH LED PLUS.forty von Waldmann

25. September 2015

Großräumiges Überwachen oder fokussiertes Beobachten: Die neue, kompakte Maschinenleuchte MACH LED PLUS.forty von Waldmann unterstützt dank zwei verschiedener Abstrahlwinkel unterschiedliche Sehaufgaben selbst bei engsten Platzverhältnissen.   Dazu stehen in vier Längen und Leistungsstufen 40°-eng und 90°-breit abstrahlende Varianten der 40 mm schlanken Leuchte zur Verfügung. Durch die hohe Leistungsdichte leuchtet selbst eine einzige MACH LED PLUS.forty in der kürzesten Ausführung kleinere Arbeitsräume normgerecht aus. Ihr Licht ist besonders blendarm und homogen mit weichen Übergängen.   Durch das Gehäuse aus Aluminium und 4 mm starkem Sicherheitsglas sowie den massiven Seitenteilen aus Hochleistungskunststoff mit maximal ausgelegter Viton®-Dichtung ist die Leuchte auch für raue Umgebungen geeignet. Zudem ist sie unempfindlich gegenüber vielen Kühl- und Schmierstoffen, hohen Temperaturen sowie Schocks und Vibrationen. Weitere Vorteile sind die lange Lebensdauer und die hohe Energieeffizienz.




Tischaufbauleuchte LAVIGO

17. August 2015

Die Produktfamilie LAVIGO der Firma Waldmann, die bisher aus verschiedenen Stehleuchten bestand, wurde um eine Tischaufbauvariante erweitert. Das macht die LAVIGO kompatibel zu einer Vielzahl von Möbelsystemen und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der Leuchtenfamilie am Büroarbeitsplatz. Mit drei Leistungsstufen (49, 75 und 109 W) passt sich die Leuchtenfamilie LAVIGO allen unterschiedlichen lichttechnischen Anforderungen an. Alle Varianten bieten eine extrem hohe Lichtausbeute von weit über 100 Lumen/ Watt. Dank neuer, leistungsstärkerer LED-Module bietet die LAVIGO einen höheren Indirektlicht-Anteil als vergleichbare Leuchten. Das macht weniger Direktlicht notwendig, schafft eine gleichmäßigere Grundbeleuchtung und ist angenehmer für das Auge. Darüber hinaus nutzt der Direktlicht-Anteil lichtverstärkende CDP-Mikroprismen inklusive Light Forming Technologie, was eine optimale Entblendung bewirkt. Ideale Voraussetzungen also für konzentriertes, effizientes Arbeiten. LAVIGO Leuchten können auch in Verbindung mit intelligenten Waldmann Lichtmanagementsystemen eingesetzt werden.

LED-Maschinenleuchte LUMATRIS - Ressourcenschonende Beleuchtungsinnovation von Waldmann jetzt noch effizienter

13. Juli 2015

Mit der LUMATRIS ist der Einzug der LED-Technologie auch in mittel- und großvolumige Maschinen bzw. Anlagen möglich. Die innovative Light Forming Technologie transformiert die punktförmige Lichtcharakteristik von LEDs in ein homogenes Flächenlicht. Ein serienmäßiger Eco-Modus bietet weiteres Energiesparpotenzial. Aufgrund des Einsatzes von noch effizienteren LEDs in der Maschinenleuchte LUMATRIS konnte der Energieverbrauch bei gleichbleibender Helligkeit deutlich reduziert werden. Zusätzlich wurde die Umgebungstemperatur von maximal 50°C auf 60°C erhöht, ohne dass sich die Lebensdauer der LEDs reduziert. Diese Verbesserungen machen die Leuchte extrem robust und langlebig.   Mit Schutzart IP68-1m & IPX9K und einer geringen Oberflächentemperatur eignet sich die LUMATRIS für härteste Einsatzbedingungen. Sie ist auf Resistenz gegen gängige Kühl- und Schmiermittel getestet. Dank flacher Bauform und vielfältigen Montagemöglichkeiten eignet sie sich für Ein- und Aufbau. Unterschiedliche Anschlussvarianten (M 12 Steckverbindung seitlich od. hinten) erlauben eine optimale Integration in der Maschine.



Waldmann LED-Stehleuchten in energieautarkem Planungsbüro

3. Juni 2015

03/06/2015 Die Schnepf Planungsgruppe Energietechnik wollte nicht nur über die Energiewende reden, sondern mit ihrem neuen Kompetenzzentrum einen eigenen Beitrag dazu leisten. Die Umsetzung des energieautarken Gebäudes ließ sich sogar der damalige Bundesumweltminister Peter Altmaier persönlich zeigen. Selbstverständlich wurde in einem Bau mit einer derartigen Energieversorgung grundsätzlich auf Effizienz geachtet. So wurde auch die Beleuchtung unter diesem Aspekt ausgewählt. Jetzt werden alle Arbeitsplätze des Planungsbüros mit ATARO LED Stehleuchten von Waldmann ausgeleuchtet.   Mit direktem und indirektem Lichtanteil schaffen sie eine angenehme Arbeits- und Raumbeleuchtung. Je nach Arbeitsplatz sorgen die Stehleuchten für das richtige Licht. Das durch die Glasfassaden einfallende Tageslicht wird dabei optimal ausgenutzt. Beispielsweise wird an den Arbeitsplätzen der Projektplaner, die direkt an den Fensterfronten platziert sind, nur selten Kunstlicht benötigt. Die Tageslichtsensorik der Stehleuchten bietet dafür die passenden technischen Voraussetzungen. Grundsätzlich sind die Leuchten dank Präsenzsensoren auch nur dann in Betrieb, wenn tatsächlich jemand am Arbeitsplatz anwesend ist. Im Zentrum der Räumlichkeiten befinden sich die CAD-Arbeitsplätze der Konstrukteure mit abgedunkelten Bildschirmen. Hier herrschen ganz andere Anforderungen an die Beleuchtung vor. Deshalb ist es von Vorteil, dass jeder der 50 Mitarbeiter seine Lichtquelle immer nach individuellen Bedürfnissen einstellen kann. Das unterstützt nicht nur die Ergonomie, sondern auch den Wohlfühlfaktor am Arbeitsplatz.

ViVAA vereint elegantes Design mit homogenem Licht

3. Juni 2015

Das reduzierte Leuchtendesign der neuen LED-Raumleuchte ViVAA von Waldmann rückt ihr angenehm weiches Raumlicht in den Mittelpunkt. Über einen hohen indirekten Lichtanteil taucht ViVAA Flure, Eingangs- und Aufenthaltsbereiche mit warmweißen oder tageslichtweißen LEDs in ein freundliches Lichtambiente.   Als Vorreiter im Bereich der biodynamischen Beleuchtung setzt Waldmann mit der runden ViVAA seiner Produktmarke Derungs neue Akzente und bietet die Leuchte wahlweise mit dem prämierten Lichtmanagementsystem Visual Timing Light. Es unterstützt den natürlichen Rhythmus des Menschen, indem es Lichtfarbe und Beleuchtungsstärke automatisch ändert und so Ruhe- und Aktivitätsphasen auf natürliche Weise stimuliert.   Je nach Raumhöhe kann zwischen einer Pendel- und einer Anbauversion gewählt werden. Zwei verschiedene Durchmesser (400 / 600 mm) sowie unterschiedliche Farb- und Dekorvarianten des Edelstahl-Gehäuses runden die gestalterischen Möglichkeiten ab. Als Kombination aus lichtverstärkenden Mikroprismen und Premium-LEDs stellt die Wand- und Deckenleuchte eine besonders wirtschaftliche Lichtlösung dar.

PULSE VTL BIODYNAMISCHES LICHT FÜR BESSERES ARBEITEN

3. Juni 2015

In Kombination mit dem Lichtmanagementsystem PULSE VTL imitiert die LAVIGO Stehleuchte von Waldmann den dynamischen Tageslichtverlauf und holt so das natürliche Lichterlebnis und dessen positive Wirkung an den Büroarbeitsplatz.   Intensität und Lichtfarbe des indirekt von der Leuchte erzeugten Lichts folgen einer nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten fest definierten, zeitabhängigen Regelkurve. Die Lichtfarbe variiert zwischen 6.500 K (tageslichtähnlich, aktivierend) und 2.700 K (warmweiß, gemütlich). Dieser Ablauf kommt natürlichem Licht am nächsten und wird vom Benutzer als angenehm empfunden. Die Regelkurve ist werkseitig eingestellt. Im Expertenmodus lassen sich individuelle Voreinstellungen, z. B. für Wochenenden oder einzelne Monate, programmieren. Für den bestmöglichen visuellen Komfort ist der Anteil des direkten, neutralen Arbeitslichts mit konstanten 4.000 K Farbtemperatur individuell einstellbar.

Arbeitsplatzleuchte PARA.MI von Waldmann lässt sich individuell kombinieren

3. Juni 2015

Mit frei kombinierbaren Formen und Farben sorgt die LED-Arbeitsplatzleuchte PARA.MI von Waldmann für optimales Licht und größtmögliche Individualität im Büro. Runder oder eckiger Leuchtenkopf, einfach oder doppelt verstellbarer Arm, runder oder eckiger Fuß bzw. Anbindungsmöglichkeit am Möbelsystem, kombiniert mit hochwertigen Oberflächen in Schwarz, Weiß, Silber oder Rot: Mit PARA.MI sind persönlichen Gestaltungsmöglichkeiten und Anpassungen an das moderne Büroumfeld keine Grenzen gesetzt.   Einen besonderen Akzent im ansonsten zurückhaltenden Design setzen die charakteristischen Gelenke. Wartungsfrei und selbsthemmend, erlauben sie ein Höchstmaß an Einstellmöglichkeiten. Ein lichtstarkes LED-Modul erzeugt ein homogenes, großflächiges Arbeitslicht, das dimmbar ist und durch einen speziell entwickelten Reflektor entblendet wird. Mit nur 8 W installiertem Verbrauch bei bis zu 700 Lux ist PARA.MI ganz nebenbei auch eine hervorragende Energiesparmaßnahme.

Modulare Stehleuchtenfamilie LAVIGO passt sich modernen Arbeitsplatzkonzepten an

3. Juni 2015

Neuen normativen und situativen Anforderungen im Büro antwortet Waldmann mit der modular aufgebauten LED-Leuchtenfamilie LAVIGO. Die bedarfsgerechten, variantenreichen Stehleuchten beeindrucken mit einem durch klare Linien und schlichte Eleganz geprägtem Leuchtendesign, das von Structurelab Architekt Jürgen Schubert kommt.   Verschiedensten Anforderungen begegnet LAVIGO mit einer entsprechenden Ausführung: als Steh- oder Tischaufbauleuchte, als TWIN-T- oder TWIN-U-Variante. Zudem besteht die Wahl aus drei anforderungsgerechten Leistungsstufen zwischen 5100 und 11600 Lumen, die alle durch mehr als 100 Lumen pro Watt und damit einer besonders hohen Energieeffizienz gekennzeichnet sind.   Der Direktanteil für ein gleichmäßiges Licht am Arbeitsplatz sowie der Indirektanteil für eine angenehme Grundbeleuchtung sind getrennt dimmbar. Insbesondere das Direktlicht kommt so als individuelle Komponente den persönlichen Bedürfnissen der Nutzer entgegen.   Weiteren Komfort bietet die LAVIGO in Kombination mit dem Lichtmanagementsystem PULSE VTL, das den natürlichen Tageslichtverlauf simuliert.

Waldmann erhält AGR-Gütesiegel für ergonomische Arbeitsplatzleuchten

3. Juni 2015

03/06/2015 Waldmann erhält für die Gestängeleuchte TANEO und die Lupenleuchte TEVISIO als erster Leuchtenhersteller das Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V., das besonders ergonomische Produkte kennzeichnet. Nur Produkte, die ein anspruchsvolles Prüfungsverfahren vor einem unabhängigen interdisziplinären Gremium bestehen, erhalten das AGR Gütesiegel. Nun wirkt die Beleuchtung nicht direkt auf das Muskel-Skelettsystem. Stattdessen wirkt sie über sogenannte asthenopische Effekte, also die Ermüdungserscheinungen der Augen. Das hängt damit zusammen, dass der Mensch 80 Prozent aller Informationen visuell verarbeitet. Licht hat somit einen wesentlichen Einfluss auf die Informationsverarbeitung und die dabei eingenommene Körperhaltung. Denn eine bestmögliche Ausleuchtung des Arbeitsplatzes beugt Zwangshaltungen vor, die andernfalls zur Korrektur unausgewogener Sehbedingungen unbewusst eingenommen werden. Ist die Beleuchtung flächig, homogen, blend- und schattenarm, macht sie eine ständige Anpassung der Augen und des Sehvermögens überflüssig. Sehaufgaben im Nahbereich unterstützt eine Leuchte mit Vergrößerungsfunktion zusätzlich. Das resultiert in optimalen Sehbedingungen, die eine aufrechte Sitzposition zulassen und die Augen deutlich entlasten.

Individuell einstellbares Licht an den Arbeitsplätzen der Richard Wolf GmbH

3. Juni 2015

Die Richard Wolf GmbH zählt mit mehr als 100 Jahren Erfahrung zu den Pionieren in der Endoskopie. Eine enge Verbundenheit mit Wissenschaft und Medizin bildet die Grundlage des Unternehmens für erstklassige Produkte und Systemlösungen.   In der Hightech-Fertigung am Stammsitz im baden-württembergischen Knittlingen greifen Optik, Feinmechanik, Elektronik und Software perfekt ineinander. Wolf legt großen Wert auf eine Inhouse-Produktion, um die gesetzten Standards erfüllen und regelmäßig überprüfen zu können. Dabei ist höchste Präzision gefragt, denn hinter allem, was das Haus verlässt, steht eine zertifizierte Qualitätskontrolle.   Um den hohen Qualitätsansprüchen zu genügen, setzt Wolf auf qualifizierte und engagierte Mitarbeiter. Damit diese auch beste Voraussetzungen bei ihrer Arbeit haben, hat sich das Unternehmen entschieden, auf moderne Beleuchtungslösungen von Waldmann zu setzen. Mit den TANEO Gestängeleuchten, den TANEO Systemleuchten und den TEVISIO Lupenleuchten wird innerhalb einer Designlinie eine bedarfsgerechte Beleuchtung ermöglicht, die optimal auf die jeweiligen Tätigkeiten und individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter eingestellt werden kann. Neben der hohen Lichtqualität, die den Mitarbeitern dadurch zur Verfügung steht, sind die modernen LED-Leuchten auch noch besonders energieeffizient.

Haas-Schleifmaschinen mit Waldmann-LED-Maschinenleuchten ausgestattet

3. Juni 2015

Haas-Schleifmaschinen aus dem baden-württembergischen Trossingen werden auf der ganzen Welt überall dort eingesetzt, wo Metall bearbeitet wird. Beispielsweise zur Schleifbearbeitung von Rotations- und Profilwerkzeugen, Verzahnungs- und Kaltumformwerkzeugen sowie von medizinischen Werkzeugen und Implantaten.
Die Technikbegeisterung der Haas-Ingenieure generiert seit 1934 immer wieder zukunftsweisende Schleifmaschinen und Schleifprozesse. Aus diesem Grund ist kaum ein Produkt oder Prozess des Maschinenbauers älter als drei Jahre.
Wer selbst Trends setzt, erwartet auch Innovationen von seinen Zulieferern. Deshalb sind auch die einzelnen Teile der Haas Schleifmaschinen stets auf höchstem technischem Niveau. Und weil die Beleuchtung ein Aspekt für Sicherheit und Präzision der manuellen Tätigkeiten in der Maschine ist, wurden zuvor verwendete klassische Rohrleuchten durch moderne MACH LED PLUS Maschinenleuchten von Waldmann ersetzt. Denn das spart nicht nur 70 % Energie im Verbrauch ein, sondern erzeugt auch noch eine deutlich höhere Lichtqualität im Maschinenarbeitsraum. Und weil die MACH LED PLUS eben auch ein durchdachtes Produkt ist, war der Wechsel auf die LED-Lösung umstandslos umzusetzen. Denn der Leuchtendurchmesser von 70 mm und die Anschlussmöglichkeit an 100/120/220-240 V stimmen mit den klassischen Rohrleuchten überein

Beleuchtung für ESD-gerechte Arbeitsplätze

3. Juni 2015

ESD-Schäden an elektronischen Bauteilen sind ein ernst zu nehmendes Problem. Schutzzonen und speziell eingerichtete Arbeitsplätze sind daher ein wichtiger Schritt, um Beschädigungen zu vermeiden. Deshalb bietet Leuchtenhersteller Waldmann seine LED-Arbeitsplatzleuchten auch als ESD-sichere Varianten an.   Gerade an ESD-Arbeitsplätzen werden aufgrund der Filigranität der Teile besonders anspruchsvolle Sehaufgaben durchgeführt. Eine der Tätigkeit optimal angepasste arbeitsplatznahe Beleuchtung unterstützt Mitarbeiter dabei. Um ESD-Schäden zu verhindern, ist in diesem Zusammenhang der Einsatz von ESD-Leuchten aber zwingend notwendig.   Waldmann bietet mit seinen ESD-gerechten LED-Arbeitsplatzleuchten ein in diesem Umfang bislang einmaliges Leuchtenprogramm für ESD-Schutzzonen. Mit der Lupenleuchte TEVISIO, der Gestänge- und Unterbauleuchte TANEO und der Systemleuchte TAMETO, die abgependelt oder seitlich montiert eingesetzt werden kann, wurden die hohen Qualitätsstandards des Unternehmens auch in Bezug auf ESD verwirklicht. So ist beispielsweise die Glaslupe der TEVISIO beidseitig ableitend beschichtet. Auch sämtliche Blenden sind ableitend beschichtet, Metallgehäuse sind ableitend lackiert, genauso wie Kunststoffgehäuseteile, falls sie nicht bereits aus ableitfähigem Kunststoff bestehen. Zudem sind alle ESD-Leuchten durch ein unabhängiges Institut geprüft. 

Lichtmanagementsystem PULSE VTL

3. Juni 2015

Das Lichtmanagementsystem PULSE VTL von Waldmann imitiert den dynamischen Tageslichtverlauf und holt so das natürliche Lichterlebnis und dessen positive Wirkung an den Büroarbeitsplatz.
Waldmann hat bereits zehn Jahre Erfahrung mit biologisch wirksamer Beleuchtung. Seither setzt das Unternehmen Leuchten mit dem Lichtmanagementsystem Visual Timing Light (VTL) im Pflegebereich ein.
Eine erste Umsetzung der biodynamischen Tageslichtnachführung für die speziellen Bedarfe im Büro hat Waldmann in der LED-Stehleuchte LAVIGO realisiert. Der Indirektanteil der Leuchte bildet den Tageslichtverlauf über unterschiedliche Lichtfarben in einer programmierbaren Regelkurve nach. Über das flächige Raumlicht erfolgt die natürliche Aktivierung des Menschen, die Konzentration und Leistungsfähigkeit fördert. Der Direktanteil hat mit 4000 Kelvin eine neutrale Lichtfarbe. Der Nutzer kann diesen Anteil nach seinen Bedürfnissen schalten und dimmen. So entsteht der bestmögliche visuelle Komfort am Arbeitsplatz.

Pendelleuchte ATARO LED

3. Juni 2015

Mit der neuen Pendelleuchte ATARO LED bietet Waldmann eine moderne und gleichzeitig effiziente Lichtlösung innerhalb der zeitlosen ATARO-Designlinie.

Lichtverstärkende Mikroprismen kombiniert mit der Waldmann-spezifischen Light Forming Technologie sorgen für effiziente Lichtlenkung, optimale Entblendung und besonders homogenes Licht. Durch die Verbindung aus direkten und indirekten Lichtanteilen schafft die ATARO LED Pendelleuchte eine angenehme Lichtatmosphäre am Büroarbeitsplatz.
Mit den LED-Light Engines gemäß Zhaga Standard setzt Waldmann auch hier auf ein zukunftssicheres Leuchtenkonzept und erreicht einen Leuchteneffizienzfaktor von nahezu 90 lm/W. So ergänzt die LED-Pendelleuchte ab sofort die bereits vorhandenen LED-Steh- und Tischaufbauleuchten der eleganten Leuchtenfamilie.

MACH LED PLUS Maschinenleuchte

3. Juni 2015

Zur optimalen Erfüllung der hohen Anforderungen an eine moderne Maschinenbeleuchtung ist Erfahrung besonders wichtig. Hunderttausende Waldmann-Leuchten sind täglich auf der ganzen Welt im rauen Einsatz. Sie lieferten die Vorgaben für die technisch hochentwickelte und robuste MACH LED PLUS. In Form, Abmessungen und Anschlussoptionen ist sie kompatibel zur klassischen Rohrleuchte. Damit ist sie prädestiniert für einen einfachen und schnellen Ersatz älterer Leuchten. Ihre hocheffiziente LED-Technologie, die ausgefeilte Lichttechnik und das ansprechende Design machen die MACH LED PLUS auch zu einer universellen Lösung bei der Erstausstattung von Maschinen.

• Bis zu 70 % Energieeinsparung im Vergleich zu Leuchten mit Leuchtstofflampen
• Wartungsfreies LED-Leuchtmittel
• Sechs unterschiedliche Längen
• Starke Eco- oder extra starke Power- Varianten (doppelte Anzahl LEDs)
• Light Forming Technologie zur optimalen Lichtlenkung und Effizienzsteigerung
• Einstellbare Anbindung mit verschiedenen Haltern (Zubehör)
• 24 V oder 100 / 120 / 220 - 240 V
• Anschluss mittels M12-Steckverbindung
• Robustes Gehäuse aus Aluminium, Hochleistungskunststoff und 4 mm Sicherheitsglas
• Seitenteile mit maximal ausgelegter und geschützter Viton®-Dichtung für eine hohe Schutzart
• Mit vielen Kühl- und Schmiermitteln auf Resistenz getestet

LED Lichtbandsystem TAUREO

3. Juni 2015

Waldmann stellt mit dem Lichtbandsystem TAUREO erstmals eine raumbezogene Beleuchtung für Industrie- und Gewerbehallen vor. TAUREO ist energieeffizient, leicht montierbar und sehr flexibel. So ist die Lichtlösung bereits von Anfang an auch für künftige Anforderungen gerüstet.
Das modulare System kann mit elektrischen Abnahmepunkten alle 600 mm bedarfsgerecht mit verschiedenen Lichtmodulen bestückt werden. Dazu stehen unterschiedliche Optiken, Lichtfarben und Lichtstrompakete zur Wahl. Ändern sich die Anforderungen, passt sich TAUREO daran an, indem die Lichtmodule ausgetauscht oder ergänzt werden.
Die Montage ist einfach und zeitsparend. Betriebsgeräte und Lichtmodule werden werkzeuglos nach dem Plug-and-Play-Prinzip integriert. Langlebige LEDs sowie geschlossene Optiken halten den Wartungsaufwand sehr niedrig. Damit die lange Lebensdauer von LEDs und Betriebsgeräten auch bei Umgebungstemperaturen ab 40 °C besteht, ist TAUREO mit einem einzigartigen Überhitzungsschutz ausgestattet.

Raumleuchte VIVVA erhält Red Dot Design Award 2015

3. Juni 2015

Die Raumleuchte VIVAA erhält den Red Dot Award 2015 für hohe Designqualität. In der Kategorie Praxis- und Krankenhausausstattung überzeugte die VVAA mit ihrem schlanken, eleganten Leuchtenkörper und dem biologisch wirksamen Lichtmanagement VTL. In Zusammenarbeit mit der Zeug Design GmbH aus Salzburg (Österreich) entstand die filigrane und zugleich leistungsstarke LED-Raumleuchte. Der nahtlose Zierring aus geschliffenem Edelstahl ist nur 36 mm hoch und verleiht der VIVAA ihre schwebende, elegante Erscheinung. Das reduzierte Leuchtendesign rückt ihr angenehm weiches Licht in den Mittelpunkt. Über einen hohen indirekten Lichtanteil taucht die Leuchte der Waldmann Produktmarke Derungs Flure, Büros, Eingangs- und Aufenthaltsbereiche mit warmweißen oder tageslichtweißen LEDs in ein freundliches Ambiente. VIVAA steht für lebendiges Licht, das sanft auf den menschlichen Organismus wirkt. Das Lichtmanagementsystem VISUAL TIMING LIGHT (VTL) simuliert automatisch den natürlichen 24-Stundentageslichtverlauf. Das Kalttonlicht am Morgen aktiviert, während das Warmtonlicht auf einen erholsamen Schlaf vorbereitet.

Arbeitsplatzleuchte PARA.MI mit iF Award ausgezeichnet

3. Juni 2015

Waldmann hat für die LED-Arbeitsplatzleuchte PARA.MI den renommierten iF DESIGN AWARD erhalten. Die internationale, hochkarätige Expertenjury hatte unter fast 5.000 Einreichungen aus 53 Ländern das begehrte Gütesiegel vergeben. Bei der Entwicklung hat Waldmann auf eine Zusammenarbeit von Digitalform Industrial Design und Schlee Design gesetzt. Mit frei kombinierbaren Formen und Farben vereint die LED-Arbeitsplatzleuchte PARA.MI optimales Licht und größtmögliche Individualität. Denn die Leuchte ist mit rundem oder eckigem Leuchtenkopf, einfach oder doppelt verstellbarem Arm, rundem oder eckigem Fuß beziehungsweise Anbindungsmöglichkeit am Möbel wählbar. Aktuell ist sie in Schwarz, Weiß, Silber oder Rot erhältlich. Einen besonderen Akzent setzen die charakteristischen Gelenke. Wartungsfrei und selbsthemmend, erlauben sie flexible Einstellmöglichkeiten. Das lichtstarke LED-Modul erzeugt homogenes, großflächiges Arbeitslicht, das dimmbar ist und durch einen speziell entwickelten Reflektor entblendet wird.

Waldmann Hallenbeleuchtung spart 66 % Energie ein

3. Juni 2015

Der dauerhafte Schutz der Umwelt sowie die Energieeffizienz in allen betrieblichen Abläufen sind integraler Bestandteil Walter AG. Daher werden die Umweltauswirkungen aller Aktivitäten in Entwicklung und Fertigung ständig geprüft. So soll auch der Energieverbrauch langfristig immer weiter reduziert werden. Aus diesem Grund wurde auch die technisch in die Jahre gekommene Beleuchtungsanlage in einer Produktionshalle saniert, in der auf 1260 Quadratmetern Werkzeugbauteile produziert, vermessen und montiert werden. Die Raumhöhe beträgt acht Meter, über die einseitige Fensterfront fällt Tageslicht in die Halle. Vor der Erneuerung wurde die Halle mit T8 / 58 Watt Leuchtstofflampen beleuchtet. Dieses wurde durch das TAUREO LED-Lichtbandsystem von Waldmann ersetzt. Mit der Umstellung konnten Stromkosten und der CO2 Ausstoß jeweils um 66 Prozent reduziert werden. Neben Einsparungspotenzialen konnten mit TAUREO im Vergleich zur vorherigen Anlage auch weitere Punkte optimiert werden. So ist sie besonders wartungsfreundlich und flexibel. Denn durch ihren modularen Aufbau kann sie jederzeit an geänderte Raumbedingungen angepasst werden.

Gutes Licht für einen gesunden Rücken

3. Juni 2015

Waldmann erhält für die LED-Arbeitsplatzleuchte PARA.MI das Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V., das besonders ergonomische Produkte kennzeichnet und ist damit der bislang einzige Leuchtenhersteller mit entsprechender Auszeichnung. In ergonomischer Hinsicht ist die Beleuchtung ein sekundär wirkendes Arbeitsmittel. Sie wirkt nicht direkt auf das Muskel-Skelett-System, sondern über die Ermüdung der Augen und darüber hat sie einen wesentlichen Einfluss auf die Körperhaltung am Arbeitsplatz. Denn ob zu hell, zu dunkel, Schattenwurf oder Reflexionen – all das stört die visuelle Verarbeitung. Zum Ausgleich werden die Augen zusammengekniffen, der Kopf wird verdreht, eine ungünstige Sitzposition eingenommen. Als Folge ermüden die Augen schneller, die Konzentration nimmt ab, im schlimmsten Fall entstehen Verspannungen, Rücken- und Kopfschmerzen. All das kann durch die richtige Beleuchtung verhindert werden. Die AGR e.V. hat die Arbeitsplatzleuchte PARA.MI umfassend getestet und kennzeichnet jetzt mit dem Gütesiegel, dass die Waldmann-Leuchte für optimales Licht am Arbeitsplatz besonders geeignet ist.

Kennzahlen

Beschäftigte

  • Vor Ort

    Von 10 bis 19 Beschäftigte

  • Firma

    Von 10 bis 19 Beschäftigte

Führungskräfte

Infos über Führungskräfte

  • Christoph Zimmermann

    Geschäftsleitung

Geschäftsfelder

Andere Klassifikationen (nur für bestimmte Länder)

Video

News

Katalog