STUDER - Fritz Studer AG

Thunstrasse 15
3612 Steffisburg
Schweiz

Firmenbeschreibung


Über STUDER
Die Fritz Studer AG, gegründet 1912, ist weltweit einer der grössten Produzenten von Präzisions-Rundschleifmaschinen. Mit rund 23'000 ausgelieferten Anlagen steht STUDER seit Jahrzehnten für Präzision, Qualität und Langlebigkeit.
Zu den Produkten und Leistungen gehören Hardware, Software und eine breite Palette an Dienstleistungen im Pre- und After-Sales-Bereich in Schweizer Spitzenqualität. Mit einer massgeschneiderten Komplettlösung für jede Schleifaufgabe erhält der Kunde auch unser Wissen und Können rund um den Schleifprozess mitgeliefert.
STUDER beschäftigt rund 800 Mitarbeiter (davon 80 Auszubildende) und macht einen Umsatz von rund 210 Mio. CHF. Der Exportanteil beträgt ca. 95%.

Geschäftsfelder
Rundschleifmaschinen:
Aussenrundschleifmaschinen, Innenrundschleifmaschinen, Universalrundschleifmaschinen, Einstechschleifmaschinen
Sonder-Schleifmaschinen:
Hochgeschwindigkeits-Schleifmaschinen, Hochleistungs-Schleifmaschinen, Schleifautomaten
Sondermaschinen für Fertigungsverfahren:
Aussengewinde-Schleifmaschinen, Innengewinde-Schleifmaschinen, Schleifmaschinen für Nocken- und Kurvenprofile, Polygonschleifmaschinen, Profilschleifmaschinen, Rillenschleifmaschinen, Hartfeinbearbeitungsmaschinen

Aktionärin
Körber AG, Hamburg

Suchbegriffe:
Fritz Studer AG, Fritz Studer, Studer AG, Studer, Marktführer, Marktleader, The Art of Grinding, Maschinenbau, Metallbearbeitung, Hersteller, Anbieter, Verkauf, Schleifmaschine, Schleifen, Rundschleifmaschine, Rundschleifen, Aussenschleifmaschine, Aussenschleifen, Aussenrundschleifmaschine, Aussenrundschleifen, Innenschleifmaschine, Innenschleifen, Innenrundschleifmaschine, Innenrundschleifen, Universalschleifmaschine, Universalschleifen, Universalrundschleifmaschine, Universalrundschleifen, Produktionsschleifmaschine, Produktionsrundschleifmaschine, Einstechschleifmaschine, Einstechschleifen, S20, S30, S41, S21, S31, S33, favoritCNC, S11, S12, S22, S121, S131, S141, S151, S110, S120, S122, S121 Radius, S131 Radius, S141 Radius, S242, Software, StuderWIN, StuderGRIND, CNC, konventionell, manuell, Granitan, WireDress, Gebrauchtmaschinen, Occasion, Ersatzteile, Präzision, hochpräzis, Qualität, Technologie, Forschung, Produktion, Systeme, Service, After Sales, Kundendienst, Schulung, Wartung, Revision, Ueberholung, Schleifversuch, Test, Metallbearbeitung, Maschinenbau, Werkzeugmaschinen, Werkzeugbau, Formenbau, Automobilindustrie, Automobilzulieferer, Fahrzeugzulieferer, Automotive, Einspritztechnologie, Fluidtechnik, Nockenwellen, Nockenwellenschleifen, Kurbelwellen, Kurbelwellenschleifen, Ventilsitze, Gewindeschleifen, Aussengewindeschleifen, Innengewindeschleifen, Lohnfertiger, Job Shop, Feinmechanik, Uhrenindustrie, Medizinaltechnik, Aerospace, Flugzeugbau, Elektrik, Elektronik, Hydraulik, Pneumatik, CBN, Hartmetall, Glas, Keramik, HSG, High Speed, Hochgeschwindigkeit, Formenschleifen, Profilschleifen, Stempelschleifen, Unrundschleifen

Allgemeine Informationen

  • Gründungsjahr

    1912

  • Handelsregister-Nr.

    CHE-101.956.261

  • Rechtliche Hinweise

    Aktiengesellschaft

  • Kapital

    500'000 CHF

  • Art des Unternehmens

    Hauptsitz

  • MwSt.

    CHE-101.956.261 MwSt

  • Fax

    +41 33 439 11 12

  • Webseite

    http://www.studer.com

Marken

  • Granitan® (Mineral casting technology for machine tools) 

  • STUDER 

  • StuderTechnology® 

  • UNITED GRINDING Group 

  • The Art of Grinding. 

Produkte

7 Produkte

Video

Banken

  • UBS AG, Bubenbergplatz 3, 3000 Bern 94, Swift: UBSWCHZH30A
  • Berner Kantonalbank, , 3601 Thun

Organisationen

  • Swissmem
  • Swiss Export

Import

Region: Westeuropa, Mittel- und Ost-Europa

Export

Region: Weltweit

Qualitätszertifikate

  • Typ:

    SQS ISO 9001:2000

  • Typ:

    SQS VDA 6.4

  • Typ:

    ISO 14001

News

Flexibilität in Ergonomie gegossen.

25. Mai 2016

Mit der Einführung der Universal-Innenrundschleifmaschinen S131 und S151 hat STUDER die erfolgreich im Markt etablierte S141 zu einer kompletten Baureihe ausgebaut. Die S131, S141 und S151 repräsentieren eine völlig neue Reihe von Innenrundschleifmaschinen, mit denen STUDER besonderes Augenmerk auf die Kundenvorteile Ergonomie, Handhabung und Flexibilität gelegt hat. Die S131 besitzt einen Schwingdurchmesser über dem Tisch von 250 mm und ermöglicht eine maximale Schleiflänge innen von 160 mm und aussen von 125 mm. Sie ist in einer Ausführungslänge für Werkstücke mit der Maximallänge von 300 mm erhältlich. Die S141 wird in verschiedenen Ausführungen für Werkstücke mit Maximallängen von 300, 700 und 1300 mm angeboten, wobei der Schwingdurchmesser über dem Tisch bei allen Modellen 400 mm und die maximale Schleiflänge innen 250 mm und aussen 150 mm beträgt. Die S151 ist mit einem Schwingdurchmesser über dem Tisch von 550 mm und einer maximalen Schleiflänge von innen 390 mm und aussen 150 mm etwas grösser als die S141. Bei ihr kann der Anwender zwischen zwei Ausführungen für maximale Werkstücklängen von 700 und 1300 mm wählen. Schon beim ersten Blick auf die S131, S141 und S151 fällt das ausgereifte ergonomische Konzept der Baureihe auf, das Sicherheit bei der Maschinenbedienung und Werkstückkontrolle sowie Effizienz bei der Prozessführung schafft. Vor allem auch trägt die ergonomische Gestaltung der Maschinen langfristig zum Wohlbefinden des Bedieners bei. Verantwortlich für diese Vorzüge sind das Achslayout der Maschinen und die Anordnung der Spindeln vorn auf dem Spindelrevolver, das neuartige Abrichtkonzept sowie grosszügig dimensionierte 2-Flügel-Bedientüren, die neben der guten Zugänglichkeit für den Werkstück- und Schleifscheibenwechsel auch eine hervorragende Sicht ermöglichen.

Minimiert auf das Maximum.

25. Mai 2016

Die S121 von STUDER ist eine Universal-Innenrundschleifmaschine für mittelgrosse Werkstücke in der Einzel- und Kleinserienfertigung. Ausgerüstet mit der Hochtechnologie der Schwestermaschinen S131, S141 und S151, wurde diese Ausführung der Baureihe auf die notwendigste Ausstattung begrenzt. Markantes Beispiel ist der Spindelrevolver, der um 180° auf Anschlag schwenkt und mit zwei Schleifspindeln bestückt ist. Alternativ ist eine feste Spindel möglich. Damit macht STUDER die S121 zur massgeschneiderten Maschine für das Innen-, Plan- und Aussenschleifen von Futterteilen mit einem aussergewöhnlichen Preis-Leistungs-Verhältnis. Während eine T-Schlitten-Anordnung oder der Einsatz von maximal zwei Werkzeugen den attraktiven Preis garantiert, hat der Hersteller bei den verbauten Hochtechnologien keinerlei Kompromisse gemacht. Augenscheinlich wird das am Führungsbahnsystem StuderGuide® für die X- und Z-Achse, das über den gesamten Geschwindigkeitsbereich eine hohe geometrische Verfahr- und Führungsgenauigkeit bei grosser Tragfähigkeit und Dämpfung garantiert. Zugleich gewährleisten die Kombination aus StuderGuide®, Linearmotoren und Direktmesssystemen aussergewöhnliche Interpolationsgenauigkeiten. Vom Platzbedarf die kleinste Maschine der Universal-Baureihe, lassen sich auf der S121 grössere Durchmesser als auf einer S131 bearbeiten. Das macht sie zu einer Hochleistungsmaschine, die durch grosse Kompaktheit bei guter Ergonomie glänzt. Dass STUDER mit der massgeschneiderten S121 viel Leistung auf kleinem Raum bietet, zeigen der Schwingdurchmesser über dem Tisch von 400 mm und die maximale Werkstücklänge von 300 mm bei einer maximalen Schleiflänge innen von 175 mm und aussen von 100 mm. Möglich wird dieser grosse Bereich der Werkstückdimensionen durch eine optimale Anordnung der Maschinenkomponenten.

Die Experten für das Innen- und Radiusschleifen.

25. Mai 2016

Mit regelmässigen Neuentwicklungen im Halbjahrestakt hat die Fritz Studer AG die Anwender von Innenrundschleifmaschinen in den letzten zwei Jahren überrascht. Was mit der Universalmaschine S141 (bis 1300 mm Bauteillänge) im Mai 2014 noch als separate Maschine erschien, hat sich im Herbst 2014 mit den Universalmaschinen der S141- und S151-Reihe, im Frühjahr 2015 mit den Universalmaschinen S131 und der Produktionsmaschine S122 sowie im Herbst 2015 mit der Universalmaschine S121 zu einer ganzen Maschinenplattform entwickelt. Nun komplettiert STUDER diese Plattform mit einem letzten Coup: Drei neue Radien-Innenrundschleifmaschinen bringt der Thuner Schleifmaschinenspezialist auf den Markt und löst damit die erfolgreichen Modelle CT700 und CT900 ab. Hauptanwendungsgebiete der neuen Radienschleifmaschinen S121, S131 und S141 sind die Herstellung von Matrizen – insbesondere in der Verpackungsindustrie –, wo vorrangig Hartmetall und Keramik zu bearbeiten ist, und die Produktion von Hydraulikkomponenten wie Axialpumpenkolben, -führungsplatten, -gehäusen aus gehärtetem Stahl, Guss und Kupfer. Hinzu kommen die Fertigung komplexer Werkstücke mit mehreren Konen grösser 20° bis 90° in einer Aufspannung, deren Anwendungsgebiete vor allem in der Uhren- und Medizinaltechnik mit extraharten Werkstoffen wie Industriekeramik, Saphire und Hartmetall liegen, sowie die Herstellung von Humanimplantaten für Schulter, Knie und Hüfe aus Keramik und Titan.

Die Hochproduktive für kleine Bohrungen.

25. Mai 2016

Bei Produktionsprozessen, die bis ins Detail optimiert sind, gehen Fertigungsunternehmen keinerlei Kompromisse ein. Der Prozess steht im Mittelpunkt. Um ein bestimmtes Bauteil in einer vorgegebenen Zeit und Qualität zu produzieren, muss jede Komponente des Prozesses mit einem optimalen Baustein besetzt sein. STUDER liefert diesen Baustein: Die S122 von STUDER ist eine Produktions-Innenrundschleifmaschine für die Fertigung kleiner bis mittelgrosser Werkstücke in der Klein- bis Grossserienfertigung, mit der ein Fertigungsunternehmen Produktivität kauft. Bei einem Schwingdurchmesser von 220 mm können mit dieser Produktions-Schleifmaschine Werkstücke bis 120 mm Länge bearbeitet werden. Die maximale Schleiflänge innen beträgt 110 mm, aussen beläuft sie sich auf 40 mm. Ein grosser Teileoutput mit kurzen Schleif-, Neben- und Ladezeiten ist für die Produktivität einer Fertigung ebenso wichtig wie eine hohe Verfügbarkeit der Maschine und hohe Prozesssicherheit. Die S122 bietet diese Eigenschaften in voller Breite. Dabei sorgen die Schleiftechnologie und das Schleif-Know-how des Kompetenzzentrums Innenschleifen für kurze Schleifzeiten. Verantwortlich für kurze Nebenzeiten sind das Achskonzept und die parallele Spindelanordnung, bei der bis zu drei Spindeln eingesetzt werden können. Kurze Ladezeiten wiederum gewährleistet der vollintegrierte Lader. Für die S122 stehen verschiedene Ladesysteme zur Verfügung, die sich durch ihren modularen Aufbau genau auf den Maschineneinsatz und die Bearbeitungsprozesse anpassen lassen. Der integrierte Lader zeichnet sich durch einen günstigen Preis aus. Darüber hinaus lassen sich auch komplexe Systeme mit Vor- und Nachmessstationen, automatischer Korrektur, Messwertaufnahme und -auswertung leicht an die S122 anbauen.

Innenschleifen in Perfektion.

25. Mai 2016

Mit der S141 brachte STUDER im 2014 eine weitere «Trend Setting» Rundschleifmaschine auf den Markt, die mit ihren technischen Features und der sprichwörtlichen STUDER-Präzision restlos überzeugt. Ob Flanschteile oder bis zu 1300 mm lange Spindeln, die S141 CNC-Universal-Innenrundschleifmaschine meistert jede Herausforderung. Schon beim ersten Blick auf die Maschine fallen das ergonomische Design und die Bedienerfreundlichkeit auf. Zwei grosszügige Schiebetüren schaffen beste Zugänglichkeit sowohl für Werkstück- als auch für Schleifscheibenwechsel. Kurze Umrüstzeiten und schnelles Umprogrammieren der Steuerung tragen zur Verkürzung der Nebenzeiten bei, womit die Maschine für die Fertigung von Einzelstücken, Kleinserien und Grossserien interessant ist. Die S141 ist in verschiedenen Ausführungslängen für Werkstücke mit Maximallängen von 300, 700 und 1300 mm erhältlich. Bei allen Modellen beträgt der Schwingdurchmesser über dem Tisch Ø 400 mm und die maximale Schleiflänge innen 250 mm und aussen 150 mm. Die S141 ist die ideale Maschine für das Schleifen von Spindelwellen, Spindelgehäusen, Rotorwellen, Achsen oder Flanschteilen. STUDER baut nun die erfolgreich im Markt eingeführte S141 – mit den beiden Maschinen S131 und S151 – zu einer kompletten Baureihe aus. Die S131 ist mit einem Schwingdurchmesser über dem Tisch von Ø 250 mm und einer maximalen Schleiflänge von innen 175 mm und aussen 125 mm deutlich kleiner und kompakter als die S141. Sie ist in einer Ausführungslänge für Werkstücke mit Maximallänge von 300 mm erhältlich. Die S151 ist mit einem Schwingdurchmesser über dem Tisch von Ø 550 mm und einer maximalen Schleiflänge von innen 400 mm und aussen 150 mm etwas grösser als die S141. Sie ist in einer Ausführungslänge für Werkstücke mit Maximallängen von 700 mm erhältlich. Selbstverständlich verfügen die Maschinen S131 und S151 über die gleiche ausgereifte Technologie wie die S141. Grosses Augenmerk wurde wie schon bei der S141 auf die Ergonomie gelegt.

STUDER WireDress® - neue Technologie zum Abrichten von metallgebundenen Schleifscheiben.

25. Mai 2016

Die elektroerosive, integrierte Abrichttechnologie WireDress® eröffnet völlig neue Möglichkeiten beim Schleifen mit metallgebundenen Schleifscheiben und spart ganz massiv Nebenzeiten. Metallgebundene Schleifscheiben werden beim Bearbeiten schwer zerspanbarer Werkstoffe wie hochlegierte, gehärtete Stähle, Hartmetalle sowie Keramiken eingesetzt, da diese Schleifscheiben besonders form- und temperaturbeständig sind. Es gibt jedoch auch Nachteile beim Einsatz von metallgebundenen Schleifscheiben. So ist unter anderem das Abrichten dieser Scheiben mit höherem Aufwand verbunden. Teilweise werden zum Abrichten externe Abrichtmaschinen eingesetzt, was ein enormer Handling- und Logistikaufwand bedeutet. STUDER bringt mit WireDress® nun ein völlig neuartiges Abrichtgerät auf den Markt, das in die Rundschleifmaschine und deren Steuerung vollständig integriert ist. Somit entfällt das mühsame Demontieren und Wiedereinstellen der Schleifscheibe bei der erneuten Montage.   Das Abrichtgerät ist vom Prinzip her eine kleine Drahterodiermaschine. Ein Draht dient als Elektrode. Die Steuerung von WireDress® ist in die Steuerung der Rundschleifmaschine integriert. Der Maschinenbediener benötigt für die Bedienung des Abrichtgerätes keine spezielle Ausbildung. Er wird von den übersichtlichen und transparenten Vorgaben auf dem Bildschirm der Steuerung geführt.

BluePlus – STUDER unterstützt ihre Kunden, Ressourcen effizient einzusetzen.

24. Juli 2015

Da der weltweite Energiebedarf stetig ansteigt, muss die verfügbare Energie zwingend effizienter und effektiver eingesetzt werden. STUDER hat sich bereits vor einigen Jahren, wie alle anderen Unternehmen der UNITED GRINDING Group, für das Label «Bluecompetence» des Verband Deutscher Maschinen und Anlagebau e.V. (VDMA) qualifiziert. Das Label zielt darauf ab, energie- und ressourcenschonende Produkte, Technologien und Prozesse zu etablieren. Die Fritz Studer AG ist nun noch einen Schritt weiter gegangen und hat das eigene Label BluePlus ins Leben gerufen. Unter diesem Label hat STUDER das Konzept der 4 BlueSteps entwickelt. Ziel ist es, Technologien zu entwickeln und anzuwenden, welche Energie und Kosten beim Bau und beim Einsatz von STUDER-Rundschleifmaschinen einsparen.   Das 4 BlueSteps Konzept umfasst die folgenden Schritte: Step1: Die optimale Komponentenauswahl und Dimensionierung der Maschine. Step2: Ein auf die Kundenbedürfnisse optimiertes Standby Management. Step3: Die Software «StuderTechnology». Sie trägt dazu bei, dass der Maschinenbediener auf Anhieb näher an einem optimierten Schleifprozess ist und so Optimierungsaufwand eingespart, die Produktivität erhöht und der Energieaufwand pro Werkstück gesenkt werden kann. Step4: EE4C – ein Konzept, welches in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich/Inspire zur optimalen Auslegung der Maschinenkonfiguration in Hinblick auf den Energieverbrauch pro produziertem Werkstück entwickelt wurde.   Beispiele, die zeigen, wo STUDER konkret ansetzt, um die Rundschleifmaschinen energieeffizienter zu gestalten:

  • Maschinenbett Granitan®
    Benötigt weniger als 40% des Energieaufwandes eines vergleichbaren Graugussbettes.
  • StuderTechnology
    Ermöglicht auf Anhieb optimiertere Bearbeitungsprozesse und reduziert die Bearbeitungszeit um bis zu 50%.
  • StuderGRIND / StuderWIN
    Stillstandzeiten und Ausschussproduktion können vermieden werden.
  • Maschinenkomponente
    Energieeffizientere Ausrüstung in der Kühlmittel- und Absauganlage.

S141 – Neue Innenrundschleifmaschine für kurze und lange Werkstücke.

24. Juli 2015

Schon beim ersten Blick auf die Maschine fallen das ergonomische Design und die Bedienerfreundlichkeit auf. Zwei grosszügige Schiebetüren schaffen beste Zugänglichkeit sowohl für Werkstück- als auch für Schleifscheibenwechsel. Kurze Umrüstzeiten und schnelles Umprogrammieren der Steuerung tragen zur Verkürzung der Nebenzeiten bei. Die Baureihe ist in verschiedenen Ausführungslängen, für Werkstücke mit Maximallängen von 300, 700 und 1300 mm, erhältlich. Die S141 ist die ideale Maschine für das Schleifen von Futterteilen, Spindelwellen, Spindelgehäuse, Rotorwellen oder Achsen. Highlights der S141:

  • Das Maschinenbett aus dem patentierten Mineralguss Granitan® S103 mit dem ausgezeichneten Dämpfungsverhalten sorgt für eine hervorragende Oberflächenqualität der geschliffenen Teile.
  • Das Führungssystem StuderGuide® für die X- und Z-Achse ist mit dem verschleissfesten Führungsbahnbelag Granitan® S200 beschichtet und bietet über den gesamten Geschwindigkeitsbereich höchste Genauigkeit bei hoher Tragfähigkeit und starker Dämpfung.
  • Der Schleifspindelrevolver verfügt über vier Schleifspindeln, von denen maximal zwei Aussenschleifspindeln sein können.
  • Der Werkstücktisch, je nach Maschine für Werkstücklängen 300, 700 und 1300 mm, ist über die Maschinensteuerung automatisch von -10° bis +20° für achsparalleles Schleifen von Konen schwenkbar.
  • Der Werkstückspindelstock kann je nach Bedürfnis direkt oder über Riemen angetrieben werden.
  • Die speziell für das Innenschleifen konzipierte robuste Lünette erlaubt einfaches Einrichten und universellen Einsatz.
  • Die Maschine lässt sich mit bis zu zwei einschwenkbaren Abrichtvorrichtungen mit stehenden oder rotierenden Abrichtwerkzeugen ausrüsten
  • Das 15"-Touchscreen-Bedienterminal der Fanuc-Steuerung Serie 31i-B mit integriertem PC ist rechts neben der grosszügig dimensionierten Doppel-Schiebetür platziert.

Kennzahlen

Beschäftigte

  • Vor Ort

    Von 50 bis 99 Beschäftigte

  • Firma

    Von 50 bis 99 Beschäftigte

Führungskräfte

Infos über Führungskräfte

  • Fred W. Gaegauf

    Geschäftsleiter

  • Gerd König

    Mitglied der Geschäftsleitung

  • Jens Bleher

    Mitglied der Geschäftsleitung

  • Stephan Nell

    Präsident des Verwaltungsorgans

  • Heinz Detlev Poklekowski

    Mitglied des Verwaltungsorgans

  • Michael Horn

    Mitglied des Verwaltungsorgans

  • Georg Krneta

    Mitglied des Verwaltungsorgans

  • Hans Tanner

    Mitglied des Verwaltungsorgans

Geschäftsfelder

Andere Klassifikationen (nur für bestimmte Länder)

Video

News

Katalog